ABSOLVENTEN

Graduates

Fozmula arbeitet eng mit mehreren Universitäten zusammen, pflegt aber besonders enge Verbindungen zur University of Oxford. Im Rahmen dieser Verbindung finanziert der Fozmula Trust jedes Jahr drei Stipendien an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Das Ziel dieser Fozmula-Stipendien besteht darin, talentierte Studierende zu ermutigen, eine berufliche Laufbahn im Ingenieurwesen anzustreben. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass Fozmulas technisches Personal durch eines der weltweit führenden Zentren für technologische Exzellenz stets auf dem neuesten Stand bleibt.

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der University of Oxford bietet Fozmula Studierenden im letzten Studienjahr regelmäßig ein bis zu sechsmonatiges Praktikum an. Während ihrer Zeit bei Fozmula führen die Studierenden in der Regel ein Projekt durch, das gemeinsam von der Universität und dem Unternehmen festgelegt und als Teil der Abschlussprüfung gewertet wird.

Graduate: James Russell

Fozmula-Stipendium, stellte einmal mehr den beiderseitigen Nutzen der langjährigen Beziehung zwischen Fozmula und der University of Oxford unter Beweis.

Während seines kurzen, aber intensiven Praktikums leistete James einen bedeutenden Beitrag zu mehreren Projekten. Vor allem war er in der Lage, seine Kenntnisse in der Elektronik und Mathematik einzusetzen, um die Kompensationsalgorithmen zu verbessern, die in einer neuen Hochtemperaturvariante von Fozmulas Flaggschiffsensor für Kraftstofffüllstände verwendet werden.

James kommentierte sein Praktikum mit den Worten:Ich bekam die Gelegenheit, ein Produkt von der Montage über die Tests bis hin zum Versand mitzuverfolgen. Ich verbrachte einen Tag am Fließband, arbeitete dann mit der Qualitätsabteilung zusammen und sah schließlich zu, wie die Produkte an ihren Einsatzort versandt wurden!

Graduate: Aaron Freeman-Powell

Aaron Freeman-Powell, der inzwischen Ingenieur für Elektronikkomponenten bei Jaguar Land Rover ist, absolvierte 2011 ein viermonatiges Praktikum bei Fozmula.

Aaron arbeitete an der Seite unseres technischen Leiters an neuen Sensortechnologien, darunter auch dielektrische Autokompensationsmethoden für Multi-Kraftstofffüllstandssensoren.

Zu seiner kurzen, aber intensiven Zeit bei Fozmula sagte Aaron: „Die Elektronik war schon immer meine große Leidenschaft, und meine Zeit bei Fozmula hat mir geholfen, mich festzulegen, in welche Richtung ich in meiner Ingenieurskarriere gehen will.“

Graduate: Adam Cobb

Adam Cobb, Student der Ingenieurswissenschaften im dritten Jahr an der University of Oxford, absolvierte 2014 in seinen Sommerferien ein Praktikum bei uns.

In den wenigen Wochen, die er bei Fozmula war, konnte er mehrere Projekte in unser Ingenieurs-, Qualitäts- und Verkaufsabteilung zum Abschluss bringen. Adam fand die Arbeit an der Dokumentation für Fozmulas New Product Introduction-Verfahren (NPI) „sowohl anspruchsvoll als auch erfüllend.“

Graduate: Edward Jackson

Während seiner Promotion an der University of Oxford untersuchte Edward Jackson den biomedizinischen Ultraschall. In seinem Praktikum bei Fozmula arbeitete er an einem System zur Erkennung von Diebstahl aus häuslichen Kraftstofftanks.

Zum Projekt befragt, erklärt er mit Freude: „Bis zum Abschluss meines Projekts konnten wir meinen funktionsfähigen Prototyp bereits potenziellen Kunden zeigen.“